Grappa aus einzigem Weinstock “Bricco del Vignaiolo”
Kanne des Weinbauers
Barbera (Rotwein aus dem Piemont) cl. 70, 42°
29
Der Weinstock
Man denkt, dass der Barbera Weinstock aus den Zonen von Monferrato D’Asti und
aus den angrenzenden Gemeinden stammt. Das bezeugen angesehene Texte, die
aus der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts stammen.
Laut dieser Texte wird der Weinstock mit den lateinischen Namen
vitis vinifera montisferratensis
genannt.
Er ist ein autochthoner Rotweinstock, der seine sehr große Verbreitung im Piemont
und in der Lombardei findet. Das Blatt ist mittelgroß und seine pflaumenfarbigen
Weintrauben haben eine genug kompakte und feste Schale.
Die organoleptischen und sensorischen Eigenschaften
Aromatischer weißfarbiger Grappa mit einem starken und angenehmen Duft.
Er hat einen ausgereiften, trockenen und ausgewogenen Geschmack.
Der Nachgeschmack ist intensiv. Man kann die gewürzten und fruchtigen Echos,
besonders von Pflaumen, wahrnehmen.
Abstimmen
Er ist ideal als Magenbitter am Ende der Mahlzeit, man kann ihn mit Milchschokolade
oder Bitterschokolade mit kleinen Feingebäcken abstimmen.
Temperatur der Bedienung
Man soll ihn mit einer Temperatur zwischen 9° C und 13° C bedienen. Diese ist die
ideale Temperatur vor allem für die jungen Grappa und die jungen-aromatischen
Grappa. Falls Sie Zweifeln haben, ist es besser den Grappa kosten, wenn er ein
bisschen frischer ist, weil es immer möglich ist, ihn mit der Handfläche zu wärmen,
und auf diese Weise das Glas zu wickeln, bevor Sie ihn trinken.
1...,8-9,10-11,12-13,14-15,16-17,18-19,20-21,22-23,24-25,26-27 30-31,32-33,34-35,36-37,38-39,40-41,42-43,44-45,46-47,48-49,...108